Projektförderung

Nach Auswertung ihrer bisherigen Aktivitäten konzentriert sich die Stiftung zugunsten einer besseren Fokussierung der Förderfelder und der Förderaktivitäten auf Maßnahmen und Aktivitäten in öffentlichen städtischen Räumen, die den einzelnen Leitthemen der Stiftung – Licht, Grün, gebauter Raum und inklusive Quartiersentwicklung – oder gleichzeitig mehreren dieser Themen zugeordnet werden können.

 

Antrag auf Projektförderung

City Hacks

Rund 60 Studierende haben auf Einladung der Stiftung „Lebendige Stadt“ in Bochum und Potsdam an zwei parallelen Hackathons teilgenommen

Hackathons

Rund 60 Studierende haben auf Einladung der Stiftung „Lebendige Stadt“ in Bochum und Potsdam an zwei parallelen Hackathons teilgenommen.

Zwei Tage haben sich die Studierenden online mit der zukünftigen Gestaltung der beiden Innenstädte beschäftigt und neun konkrete Vorschläge erarbeitet, die von Fachjurys prämiert wurden.

Die Ideen beinhalteten u.a. die Schaffung von Kreativräumen und einer App, worüber Bürger*innen sich ausprobieren und mit eigenen Gestaltungsvorschlägen in die Stadtplanung einbringen können, die digitale Installation einer „Gallery of Augmented Reality“ zur künstlerischen Fassadengestaltung sowie die Öffnung von Dachflächen und Innenhöfen, um neue Perspektiven auf die Stadt zu ermöglichen und neue Lernräume und Treffpunkte zu erschließen. Die in die Hackathons eingebundenen Stadtverwaltungen prüfen die Ideen auf Umsetzbarkeit.

 

Der Ideenprozess und die Ergebnisse werden von der Stiftung gerade aufbereitet und in Kürze in Form einer Handreichung zur Verfügung gestellt.


Abschauen ist ausdrücklich erlaubt!