Stiftung „Lebendige Stadt”

Seit dem Jahr 2000 engagiert sich die Stiftung „Lebendige Stadt” unter ihrem Kuratoriumsvorsitzenden Alexander Otto erfolgreich für die Zukunft unserer Städte. Die urbane Vielfalt aus Arbeit, Kultur und Wohnen gilt es zu erhalten und mit zu gestalten. Themenschwerpunkte bilden die Bereiche Licht, Grün und Gestaltung öffentlicher Räume.

Wir halten Sie auf dem Laufenden

29.09.2022
Stadt Crivitz als engagierte Stadtgesellschaft ausgezeichnet

  • Anerkennungen für Bad Neuenahr-Ahrweiler, Danzig, Frankfurt/M., Hamburg
  • insgesamt 108 Bewerbungen
  • 15.000 Euro Preisgeld

weiter
29.09.2022
Hamburg als engagierte Stadtgesellschaft gewürdigt

  • Sieger: Stadt Crivitz
  • weitere Anerkennungen für Ahrtal, Danzig und Frankfurt/M.
  • Insgesamt 108 Bewerbungen

weiter
29.09.2022
Frankfurt/M. als engagierte Stadtgesellschaft gewürdigt

  • Gewinner: Stadt Crivitz
  • weitere Anerkennungen für Ahrtal, Danzig und Hamburg
  • Insgesamt 108 Bewerbungen

weiter
29.09.2022
Bad Neuenahr-Ahrweiler als engagierte Stadtgesellschaft gewürdigt

  • Sieger: Stadt Crivitz
  • weitere Anerkennungen für Danzig, Frankfurt/M. und Hamburg
  • Insgesamt 108 Bewerbungen

weiter
11.05.2022
Forsa-Umfrage zu Mobilitätsverhalten und Homeofficenutzung

Die Stiftung „Lebendige Stadt“ hat im April 2022 das Forsa-Institut mit einer Befragung zum Mobilitätsverhalten und der Nutzung von Homeoffice beauftragt.

weiter
10.05.2022
Forsa-Umfrage zur Entwicklung von Homeoffice nach Corona: Mehr Homeoffice – aber bitte hybrid. Stadtflucht nicht in Sicht. Alexander Otto: „Homeoffice bietet Chancen für Innenstädte“

Im Auftrag der von Unternehmer und Mäzen Alexander Otto gegründeten Stiftung „Lebendige Stadt“ hat das Forsa-Institut im Zeitraum vom 8.-18.04.2022 eine repräsentative Umfrage zu den Auswirkungen der Homeoffice-Nutzung in Deutschland durchgeführt.

  • Homeofficequote steigt von 24 auf 35%
  • Zwei Drittel arbeiten weiterhin gar nicht von zu Hause

weiter
06.05.2022
Runder Tisch zur Mobilitätswende in Hamburg, Erfahrung aus Bund und Kommune: Strack-Zimmermann neue Ratsvorsitzende der Stiftung „Lebendige Stadt“

Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann ist neue Stiftungsratsvorsitzende der von Unternehmer und Mäzen Alexander Otto im Jahr 2000 gegründeten Stiftung „Lebendige Stadt“. Sie folgt dem früheren saarländischen Wirtschaftsminister Dr. Hanspeter Georgi, der das Amt 16 Jahre führte und altersbedingt aus der Stiftung ausscheidet. Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestags ist seit 2016 Mitglied des Stiftungsrates und bringt auch ihre kommunalpolitische Expertise als Stadträtin und ehemalige Bürgermeisterin in Düsseldorf ein.

weiter
04.05.2022
Forsa-Umfrage zum Mobilitätsverhalten der Deutschen: Große Mobilitätsschere zwischen Stadt und Land, Alexander Otto: „Wir brauchen eine ideologiefreie Verkehrspolitik“

Im Auftrag der von Unternehmer und Mäzen Alexander Otto gegründeten Stiftung „Lebendige Stadt“ hat das Forsa-Institut im Zeitraum vom 8.-18.04.2022 eine repräsentative Umfrage zum Mobilitätsverhalten in Deutschland durchgeführt.

weiter
26.01.2022
Stiftung „Lebendige Stadt“ lobt Stiftungspreis 2022 aus: Ausgezeichnet werden herausragende Beispiele für eine „engagierte Stadtgesellschaft“

Die vom Hamburger Unternehmer und Mäzen Alexander Otto gegründete ECE-Unternehmensstiftung „Lebendige Stadt“ sucht für die Auszeichnung mit ihrem diesjährigen Stiftungspreis positive Beispiele für eine „engagierte Stadtgesellschaft“ und ruft Städte, Kommunen sowie Vereine und Organisationen auf, sich für den mit 15.000 Euro dotierten Preis zu bewerben.

weiter